Mehr Wildnis geht nicht: Übernachten unter den Sternen Afrikas

Spektakuläre Safari-Camps als Bestandteil einer airtours Privatreise

 

Hannover, 6. Dezember 2016. Ein ausgewählter Gästekreis, exklusive Tier-beobachtungen und auf Wunsch eine Nacht unter dem Sternenhimmel: Wildnis pur erleben airtours Gäste in einzigartigen Safari-Camps in Südafrika, Namibia und Botswana. Erstklassiger Service gehört dabei auch in der Wildnis zum Standard, wie bei allen Unterkünften der TUI Luxusmarke. Die Lodges können nach eigenen Wünschen in ein airtours Private Travel Arrangement eingebunden werden und sind ein echtes Highlight für Safari-Fans.

 

Das Wolwedans Dune Camp liegt im Süden Namibias rund 90 Kilometer von Sossusvlei entfernt. Eingebettet in eine spektakuläre Landschaft, gehört es zu den schönsten Camps Afrikas. Eine Übernachtung im Luxuszelt kostet ab 307 Euro pro Person.

 

Ein legendärer Safari-Hotspot ist das Little Mombo Camp auf Chiefs Island in Botswana. Hier haben airtours Gäste beste Chancen, Großkatzen wie Löwen oder Geparden zu sehen. Mit lediglich drei Luxuszelten bietet es ein Höchstmaß an Privatsphäre. Eine Übernachtung im Luxuszelt kostet ab 1.640 Euro pro Person.

 

In der Kalahari-Wüste Südafrikas liegt die Safari-Lodge Tswalu. Abenteuerlustige verbringen eine Nacht direkt unter dem Sternenhimmel. Ab drei Nächten Aufenthalt erhalten sie außerdem ihr privates Safari-Fahrzeug inklusive Guide für ganz private Wüstentouren. Eine Nacht in der Motse Suite kostet ab 675 Euro pro Person.

 

1.341 Zeichen

Wolwedans Dune Camp

Klicken zum Download