Japan

Höhepunkte moderner Kunst

AIRTOURS PRIVATE TRAVEL EMPFIEHLT

 

Einige der spektakulärsten zeitgenössischen Kunstmuseen der Welt, beeindruckende Ästhetik des Gartenbaus und Meisterwerke der modernen Architektur machen Japan zu einem Muss für Kunstliebhaber. Tempel, Schreine und Pagoden bilden einen faszinierenden Kontrast und zeugen vom historischen Erbe.

 

 

 

Bettina Kopitzki

airtours Private Travel Designer

14 TAGE - HIGHLIGHTS EINER UNVERGLEICHBAREN REISE

 Weltklasse Kunstmuseen und Galerien sowie einzigartige Gartenbaukunst 

• Museumsinsel Naoshima

Übernachtungen in einem traditionellen Ryokan

Qualifizierte Reiseleitung

 

    

 

 

 

 

Detaillierter Reiseverlauf als pdf download

 

1.-3. Tag: Tokyo

Individuelle Anreise und Transfer zum Hotel Mandarin Oriental. Der nächste Tag beginnt mit dem Besuch des Tokyo National Museums. Weiter geht es nach Asakusa, dem ältesten Tempelbezirk Tokyos. Nach dem Innehalten bei Kalligrafie oder Teezeremonie rundet ein Spaziergang durch den Garten des Imperial Palace den Tag ab. Inmitten des Yoyogi-Parks verherrlicht der feierliche Meiji-Schrein das uralte Kaiserhaus. Kontrastreich dazu einige der interessantesten Kunstgalerien Tokyos.

 

4. Tag: Tokyo – Kobuchizawa

Per Express-Zug erster Klasse nach Kobuchizawa. Das Silk Road Museum empfängt den interessierten Betrachter mit 9000 Exponaten. Dabei immer im Blick: der höchste Berg Japans, Mount Fuji. 2 Übernachtungen im Keyforest Hokuto Hotel

 

6. Tag Kobuchizawa – Matsumoto – Kanazawa – Yamashiro Onsen

Spektakuläre Fahrt durch die japanischen Alpen nach Matsumoto. Unumstrittenes Highlight: die Krähenburg. „Phantom-Blumen“ empfangen den Besucher im Anschluss im Kunstmuseum. Weiterreise mit dem Shinkansen nach Kanazawa und in die Abgeschiedenheit von Yamashiro Onsen, welches für seine heißen Quellen bekannt ist. Die traditionelle Unterkunft Araya Totoan ist seit 18 Generationen in Familienhand. Die Gäste erwarten ein eigenes Freiluftbad und ein exquisites Kaiseki-Dinner in exklusiver Privatheit.

 

7. Tag Yamashiro Onsen - Kanazawa - Yamashiro Onsen

Ein Tag zwischen Nostalgie und Futurismus:  Der Geishadistrikt von Kanazawa zeigt die Atmosphäre des feudalen Zeitalters mit holzverkleideten Fronten und alten Geisha Häusern. Eine Tasse Tee, serviert von einer Geisha, stärkt für den Besuch des Omicho-Marktes. Hier lassen sich die Gaben der See fangfrisch beim Kaisendon Lunch kosten. Ein Höhepunkt der Reise: der Kenrukuen-Garten, einer der nur 3 perfekten Gärten Japans. Der Besuch des Nagamachi Samuraidistrikts versetzt in die wohlhabende Vergangenheit bevor das Museum für zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts lockt. Übernachtung im Ryokan Araya Totoan.

 

8. Tag Yamashiro Onsen – Kanazawa - Naoshima

Weiterreise per Shinkansen und Fähre auf die Museumsinsel Naoshima. Eines der erklärten Ziele: moderne Kunst erlebbar und fühlbar zu machen. Besuch der Benesse Art Site, einer faszinierenden Museumslandschaft mit integriertem Hotelkomplex, entworfen vom japanischen Stararchitekten Tadao Ando. 3 Übernachtungen im einzigartigen Benesse House.

 

9 . Tag Naoshima

Unter freiem Himmel entstanden zahlreiche Skulpturen und Installationen. Besucher genießen die Schönheit der Architektur und die Kunstwerke bei einem ausgedehnten Bummel und Besichtigungen in den faszinierenden Museen (Chichu Museum, Benesse House, Art House Project).

 

10. Tag Naoshima – Teshima - Naoshima

Nicht von dieser Welt:  Inmitten von terrassierten Reisfeldern leuchtet weiß und futuristisch das Teshima Art Museum hervor. Weiterhin begeistern u.a. das „Herz-Archiv“und das Teshima Yakoo House.

 

11. Tag: Naoshima - Kyoto

Per Fähre und Shinkansen nach Kyoto: zu seinen größten Schätzen zählen die Burg Nijo und der Goldene Pavillion. Der Ryoanji-Tempelbezirk birgt Japans berühmtesten Zen-Garten. 3 Übernachtungen im eindrucksvollen The Ritz Carlton Kyoto.

 

12. Tag: Kyoto

Heute führt der Weg von der Höhe des Kiyomizudera-Tempels durchs malerische Sannenzaka und über herrliche Gärten, Schreine und Teehäuser zu den Geishas von Gion. Am Nachmittag beeindruckt das National Museum of Modern Art. Ein Spaziergang durch die Teramachi Dori mit jahrhundertalten Handwerksbetrieben und traditionsreichen Läden für Tee und Süßigkeiten beschließt den Tag.

 

13. Tag: Kyoto - Arashiyama - Kyoto

Gärten und Tempel ersten Ranges umgeben den unweit der Stadt gelegenen Berg Arashiyama - unvergesslich ist der Gang durch den ausgedehnten Bambuswald. In stillen Anlagen der Heiligtümer überraschen den Besucher tausende einzigartig humorvolle Buddha-Statuen. 

 

14. Tag: Kyoto – Osaka

Die Reise endet mit dem Transfer zum Kansai International Flughafen.

 

 

Diese airtours Private Travel Erlebnisreise beginnt ab 14.500,- EURO pro Person.

 

 

  

Zum Anfrageformular

 

 

DIE BESTEN ERLEBNISSE MIT AIRTOURS PRIVATE TRAVEL

Haben wir Sie neugierig gemacht? Wenn Sie sich Ihren Urlaub einmal fernab üblicher Katalogreisen, ganz individuell und nur für Sie zusammengestellt  wünschen, wenden Sie sich an Ihr airtours Reisebüro oder an das airtours Service Team. 

 

Reisebedingungen