Reisethemen

Via Culinaria im Salzburger Land: Wege zum Genuss

Wer der Salzburger Genuss-Kulinarik auf die Schliche kommen will, landet früher oder später auch bei einem kernigen Fischer: Gerhard Langmaier, dem Chef der Schlossfischerei Fuschlsee

Neun Genusswege muss gehen, wer sich im Salzburger Land auf die „Via Culinaria“ machen möchte – einer kulinarischen Reise der besonderen Art. Aber wir können Interessenten beruhigen: Dieser Weg wird ein leichter sein. Und ein köstlicher dazu. Alle 33 Adressen haben eine Gemeinsamkeit Gemeinsamkeit: Regionalität, Qualität und ein Bewusstsein für die Feinheiten der Alpinen Kulinarik. Dieser Weg wird vermutlich auch zu Kräuterexpertin Andrea Rieder und dem „Hollersbacher Kräutergarten und Bienenlehrpfad“ führen, denn auch ein Genussweg für Kräuterliebhaber ist auf der „Via Culinaria“ vorgesehen.

Ganz sicher aber wird Sie diese wunderbare Prozession voller kulinarischer Versuchungen zu Gerhard Langmaier an den Fuschlsee bringen, denn dort leistet der gebürtige Steirer fantastische Arbeit. Noch bevor man den kernigen Fischer persönlich trifft, gewinnt man schon einen ersten Eindruck von seinem Produkt: Im Räucherschrank der Schlossfischerei hängen goldbraun schimmernde Ranken und glänzen und duften, dass es eine wahre Freude ist. Das Geheimnis dieses prächtigen Anblicks: „Schauen Sie sich den See an“ sagt Gerhard Langmaier, „der hat Trinkwasserqualität. Da kommt nichts rein, dass da nicht hineingehört.“

Für die Fische aus solch einem traumhaften See kommen die Leute von weit her: Forellen, Saiblinge, Karpfen, Hechte – und eben für die frischen Renken, wie die Reinanken genannt werden, die täglich geräuchert nur hier vor Ort verkauft werden. „Die sind heute morgen noch im See geschwommen“ sagt Maier, der auch beim Räuchern seiner Fische nichts dem Zufall überlässt: „Wir räuchern hier ausschließlich mit Hartholzscheiten, mit Buchenholz, das ergibt eine ganz besondere Note.“ Langmaier, dessen Vater auch schon Fischereimeister in der Steiermark war, schafft nun schon seit über 30 Jahren am Fuschlsee und sorgt dafür, dass der Fischfang dort kontinuierlich höchsten Qualitätsstandards genügt.

Eine Selbstverständlichkeit für alle Produkte und Erzeuger, die zu den neun Genusswegen im Salzburger Land und den darin enthaltenen über 300 feinen Adressen  der „Via Culinaria“ gehören wollen. Maier und seine Schlossfischerei am Fuschlsee zählen selbstverständlich zum Genussweg für Fischfans, daneben gibt’s noch die Wege für Fleischtiger, für Bio-Genießer, Käsefreaks, Bier- und Schnapsfreunde, den für Naschkatzen und nicht zuletzt den Genussweg für Hüttenhocker. Letzterer ist zwar üblicherweise verbunden mit einem etwas mühsameren Angang auf den Berg, birgt aber einen großen Vorteil: Auf der Hütte werden die Produkte aller anderen Genusswege in der Regel alle auf einmal angeboten. Auf geht’s!

Luxusurlaub finden
Wohin geht’s?
Von wo?
Wer kommt mit?
27.06.2022 – 25.08.2022
Was ist wichtig?
Angebote finden

Titelbild: Fischer auf dem Wolfgangsee

© Fotos: SalzburgerLand Tourismus (15)

Unsere Angebote im Salzburger Land

Lust auf die Via Culinaria? Wir haben genau die richtigen Luxus-Unterkünfte und Hotels für Sie!

Zu den Angeboten

Reisebüro finden

 

Bild: ©SalzburgerLand Tourismus

Harald Braun

Harald ist weit gereister Reporter und Schriftsteller. Am liebsten ist er übrigens mit Sabine unterwegs – seiner Frau, die eine hervorragende Fotografin ist.

airtours


Service